Die 1. Herren kam schon schlecht aus den Startlöchern, denn gegen Ansbach-Eyb, TeG Altmühltal, TC Dietenhofen und SV Arberg gab es leider nur Niederlagen.

Gegen TV Leutershausen gelang dann aber „mit 8:1 ein überzeugender Sieg, der Hoffnung weckte für den Klassenerhalt in K 1.

Im letzten Spiel gegen den Vizemeister TC Wilhermsdorf II verlor unsere „Erste“ dann allerdings denkbar knapp mit 4:5 und das dazu noch unglücklich im Super-Tie-Break.

Damit belegen sie mit 2:10 Punkten als Vorletzter den 6. Platz, was voraussichtlich den Abstieg in K2 bedeutet.

Unsere 2. Herren haben nach dem Aufstieg in K 3 mit einigen jungen Mitspielern erwartungsgemäß von Anfang an einen schweren Stand in dieser Klasse, denn einige Routiniers waren dazu noch durch Verletzungen gehandicapt.

Somit haben sie fünf Spiele verloren, das letzte Spiel konnte wegen eines Unfalls beim Gegner FC Heilsbronn nicht durchgeführt werden, wird aber eventuell noch nachgeholt.

Unabhängig vom Ausgang dieses Spiels bleibt aber nur der letzte Platz als Endresultat übrig.

Bleibt nur zu wünschen, dass sich bis nächstes Jahr unsere jungen Spieler noch etwas steigern werden, und dass sich die Verletzungen in Grenzen halten.

Die Herren 40 hat auch nur einen Sieg gegen Heilsbronn erringen können und hat damit als Vorletzter mit 2:10 Punkten nur den 6. Platz belegt. Unsere Herren 40-Mannschaft ist durch eine gewisse Überalterung in dieser Spielklasse nur noch bedingt konkurrenzfähig, deshalb wird für 2020 eine Herren 50 angestrebt, da unsere Spitzenspieler dann auch das Mindestalter erreicht haben