Chronik des SV Neuhof a.d. Zenn 1930 e.V.

Eine bewegte Geschichte

 

Gründerväter

Gründung

Das Fußballspielen begann in Neuhof um das Jahr 1928. Als „Sportplatz“ diente damals ein freier Platz im Gänsewasen, der heutigen Rosenau. Nachdem dieser Platz nicht mehr ausreichte, siedelten die Fußballer auf den Schafwasen bei Oberfeldbrecht um, wo auch die ersten Spiele ausgetragen wurden.

Erst im Jahre 1930 wurde der FC Neuhof gegründet. Die Gründungsmitglieder waren damals neben anderen auch Karl Fucker, Nikolaus Scheuenstuhl, Fritz Huber, Georg Köninger, Georg Höfling und Ferdinand Lohmüller.

In der damaligen Liga spielte der FC Neuhof zusammen mit Wilhermsdorf, Markt Erlbach, Dietenhofen, Ammerndorf und Großhabersdorf. Karl Fucker, der in den Jahren um 1930 schon als Vorstand tätig war, kassierte von jedem Mitglied 40 Pfennig monatlichen Vereinsbeitrag.

Während des Krieges löste sich die Mannschaft auf, da alle aktiven Fußballer zum Militärdienst herangezogen wurden. Leider sind bedingt durch die Kriegsereignisse von den Jahren vor 1945 keinerlei Aufzeichnungen und Protokolle mehr vorhanden.

1971

Erster Aufstieg in die A-Klasse

1981

Deutsche Rekord-Siegesserie 1980/81 verbunden mit dem zweiten Aufstieg in die A-Klasse!

1991

Aufstieg in die damalige A-Klasse (Jetzt Kreisliga)

Aufstieg in die Bezirksliga Süd!
Nach Entscheidungsspiel gegen den SV Arberg in Ansbach. Vor mehr als 1000 Zuschauern konnten wir – nicht zuletzt wegen des hervorragenden Keepers Walter Langoff – im Elfmeterschießen den Aufstieg feiern.

1992

Bruno Thürauf wird 1. Vorstand

1997

2. Aufsteig in die Bezirksliga Süd mit Trainer Wolfgang Früher

2000

3. Aufstieg in die Bezirksliga Süd mit Trainer Bernd Wirth

2012

Harald Ohrner wird 1. Vorstand und löst Bruno Thürauf nach 21 Jahren ab – dieser hat damit den Verein länger geführt als jeder seiner Vorgänger